Highlights der Pandemie – so far

Aussicht vom Bernstein in den Nordschwarzwald

Die Bewertung „historisch“ lässt sich der Natur der Dinge wegen immer erst nachträglich vornehmen. Historie begreifen geht leichter, wenn Beschreibungen auch visuell unterstützt werden. Oder weniger kryptisch: Ich habe kürzlich meine Fotogalerie auf dem Smartphone entmüllt und dabei historisch wertvolle Funde gemacht, die ich euch gerne unter dem Motto „Highlights der Pandemie“ vorstelle.

Völklingen, Rassismus und Afrika

Wand mit Mahnmal im Apartheitsmuseum Johannesburg

„Wer Völklingen kennt, dem gefällt’s überall“, hat mein Politiklehrer in der 9. Klasse einst gesagt. Und so ist es: Egal, wo ich hinkomme, ich kann mich meist sehr schnell für das Neue, das Besondere, das Schöne dort begeistern. Die Stadt, meine Heimat, hat mich geprägt.

Eine kleine Geschichte über Freundschaft

Februar 2019

Laut Wikipedia gibt es in der Familie der Otter 13 verschiedene Arten in sieben Gattungen. Seit 2019 gibt es in einem kleinen Kreis von Musikbegeisterten eine weitere: den muff pOTTER. Und im Zusammenhang mit dieser Otterart erzähle ich euch eine kleine Geschichte über Freundschaft.

Ein Jahr ÖPNV im Saarland

Ampelanlagen und Gleisbett bei Sonnenaufgang am Bahnhof in Völklingen.

Das erste Jahr „zurück im Saarland“ ist vorbei. Und ich besitze immer noch kein eigenes Auto. Entgegen der allseits verbreiteten Meinung, komme ich trotz Provinz und regional eingeschränktem ÖPNV-Angebot ganz gut klar mit den Mobilitätsangeboten, die ich zur Verfügung habe. Vielleicht wird das in der Zukunft auch für andere möglich, denn hier ist einiges in Bewegung.

…und ich bin ah‘ noch doh! Erinnerungen an die niedlichen „Saarlodris“

Zwei der insgesamt vier Saarlodris. Die Comicfiguren waren von 1984 bis 2008 im Regionalfernsehen als Werbetrenner zu sehen.

Wusselchjer, Kleeblättchen, Schlipp-Schlapp-Schluhri und Mäckesjer – so hießen die vier Saarlodris, die bis 2008 als Werbetrenner im Saarländischen Rundfunk gezeigt wurden. Im Beitrag verlinkt und unbedingt empfehlenswert ist das eingängie Intro-Lied der netten, kleinen Familie. Merke: „Und ich bin ah‘ noch doh!“

WorldFoodTrip: Saarbrücken kulinarisch neu entdecken – Part 1

Einer der Bauwagen von Worldfoodtrip in Saarbrücken. Perfekt für die Mittagspause!

Seit Mitte Februar arbeite ich neuerdings in Saarbrücken. Die Stadt, die ich in meiner Jugend nur zum Feiern gehen erkundet habe, zeigt sich mir nun von einer neuen Seite: zum Beispiel Mittagessen in Saarbrücken beim Bauwagen von WorldFoodTruck in der Dudweiler Straße.